Fragen/Anmerkungen

Die Gilde der Historiker
Antworten
Owlyquiet
Beiträge: 27
Registriert: 03.01.2018, 13:11

Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Owlyquiet » 24.02.2018, 18:21

Huhu,

was ist denn nun noch offen. Momentan finde ich es hier etwas unübersichtlich. Bei welchem Thema kann man sich noch beteiligen?

Ansonsten ist mir ja noch eine (eventuelle?) Unstimmigkeit zwischen Unterrichtsstoff und wiki aufgefallen (siehe: viewtopic.php?f=4&p=5065#p5065 ). Da würde mich ja interessieren, was nun stimmt.

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 171
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Banshee » 25.02.2018, 16:25

https://www.dolmorgul.de/index.php?Seit ... historiker

schau mal hier.... da findest du die offenen Aufgaben

Owlyquiet
Beiträge: 27
Registriert: 03.01.2018, 13:11

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Owlyquiet » 25.02.2018, 18:21

Ja, das weiß ich. Aber die einzelnen Einträge/Aufgaben erscheinen mir nicht ganz so aktuell zu sein bzw. bei den Mythen herrscht für mich noch etwas Unklarheit über Begebenheiten/Anfänge von Gwindor


Nun, sind die Frage zu dem Berg ist doch schon eigentlich beantwortet: Oder welcher spezielle Punkt fehlt noch?

Bzgl. Magieresistenz/Geschichte des Berges:

Es ist das Gestein laut viewtopic.php?p=4795#p4795 und

laut viewtopic.php?p=4795#p4795 geht die Magieresistenz auf einen Fluch zurück

Und zu den Zwergen gibt es doch auch schon Infos: https://www.dolmorgul.de/wiki/index.php ... ergenreich.

----
Bzgl. Mythen und Legenden:

Und bzgl. dem Grund für das Zeitalter des roten Himmels: Da steht doch auch schon fest, dass dies auf einen Vulkanausbruch zurückzuführen sei – und dass die Callula damals tätig war und auch Seuchen sich ausbreiteten. Dazu soll eine Legende/ein Mythos erstellt werden?

Aber um wirklich weiterzufahren, müsste mir erstmal jemand mitteilen, ob nun die Elben oder Zwergen nun die ersten in Gwindor waren. Ich lese im Unterricht Völkerkunde ständig, dass die Zwergen zuerst Gwindor besiedelt haben. Im Wiki gibt es jedoch Anhaltspunkte dafür, dass die ersten Wesen die Elben (Mevaren) waren und die Zwerge danach kamen. Bevor man/ich da was schreiben könnte, müsste ich von den Erfahrenen Leuten hier nun die konkrete Ausgangslage wissen. Wenn das dann wirklich endgültig geklärt ist, könnte weitergemacht werden.

-----
Neue Völker – Aufgabe wäre klar, aber dazu braucht man Ideen. (Die hab ich nicht)

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Tuokki Geneia » 25.02.2018, 23:55

Der Konflikt zwischen Mevaren und Zwergen ist bekannt und liegt augenscheinlich darin, dass im Wiki der Part, der die Mevaren als erste in Gwîndôr beschreibt, nicht als Mythos gekennzeichnet ist. Es ist allerdings immer etwas heikel in Texten anderer rumzufuschen. Wenn du magst, darfst du den Kritikpunkt aber gerne bei der nächsten Triskelensitzung vorbringen (Fände ich sehr schön ;) ). Es ist übrigens meines Wissens nach keinesfalls klar, wer denn nun genau zuerst in Gwîndôr war, denn die Goblins und Gnome (zumindest denke ich es bei Letzteren) behaupten dies ebenfalls von sich. Das sind aber wiederum nur Mythen.

Bezüglich der Völkerentwicklung, können wir gerne zusammenarbeiten, falls du daran Interesse hast ;)

Owlyquiet
Beiträge: 27
Registriert: 03.01.2018, 13:11

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Owlyquiet » 26.02.2018, 10:25

Meinst du die heutige Sitzung? Schwer abzuschätzen, ob ich bis 8 Uhr wieder daheim bin. Nächste Woche würde es wohl gehen.

Owlyquiet
Beiträge: 27
Registriert: 03.01.2018, 13:11

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Owlyquiet » 26.02.2018, 20:56

Ich würde gerne bei den Mythen/Geschichten mir Ideen ausdenken/fortfahren, aber zuvor hätte ich gerne folgendes noch geklärt bzw. Meinungen dazu.


Anscheinend haben Elben/Zwerge unterschiedliche Ansichten, wer zuerst da war.

Die offenen Mythen sollten wohl aus Sicht der Zwerge beschrieben sein (also "-Grund für das Zeitalter des roten Himmels (Pentatos und Glies)" / "Die Gnade Glies' " usw.)

Beim "Grund für Zeitalter des roten Himmels" soll wohl ein Vulkanausbruch gewesen sein. Dazu soll dann ein Mythos entstehen. Und anscheinend gibt es Auseinandersetzung zwischen Pentatos und Glies. Hoffe, dass hab ich aus den vorhandenen Informationen richtig zusammen gesucht. (Ebenfalls herrschten dann Seuchen, ggf. durch Callula begründet, evtl. auch schon im Zeitalter zuvor stattgefunden haben/angebrochen sind). Habe ich das richtig aufgefasst. Und sind das die wichtigsten Aspekte für dieses Zeitalter? Oder noch irgendeine wichtige Information übersehen?

Was ist genau mit "Die Gnade Glies'" gemeint? Soll hier Glies begnadigt werden? Oder ist es so gemeint, das Glies jemanden begnadigt (bei Gande Gottes begnadigt ja auch Gott "irgendwelche" Personen). Steht hier schon was fest? Oder was ist eure Meinung dazu? [Irgendwas muss man sich doch beim Ausdenken der Überschrift gedacht haben ;) ]

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Tuokki Geneia » 23.03.2018, 15:48

Also, als kleine Tippse fasse ich nun einmal zusammen:
Ja, diese Mythen sollen aus Sicht der Zwerge geschrieben werden. Du hast da relativ freie Hand, es wird aber ggf. geprüft und in Absprache Änderungen stattfinden.

Der Grund für das rote Zeitalter ist, wie du richtig herausgefunden hast, der Ausbruch eines Megavulkans. Callula könnte eventuell mit aufgenommen werden, da die Seuche dort vermehrt durch die Not aufgetreten ist. Ob die Seuche dort begründet ist, ist aber unklar.

Die Gnade Glies ist eher ein von Glies geweihter Gegenstand oder ein Akt. Es wäre aber auch denkbar, dass Glies eventuell in Ungnade gefallen sein könnte, und sich diese zurückgewinnen musste.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Morgaine Sionnach » 23.03.2018, 21:51

Anmerkung der Person, auf dessen Mist die Überschrift gewachsen ist (und gerade ihre über vier Jahre alten Notizen ausgegraben hat hust):
Ursprünglich war die Idee, dass die Zwerge bei dem Pentatos in Ungnade gefallen waren (aus einem Grund, den sich auch noch jemand ausdenken könnte^^) und deshalb mit dem Zeitalter des Himmels bestraft wurden.
Glies war der einzige Gott, der in diesem Fall die Zwerge verteidigte und versuchte, das Unheil von ihnen abzuwenden (weshalb da auch Pentatos und Glies dahinter steht). Da er sich aber der Mehrheit der Götter beugen musste, konnte er es nicht abwenden, unterstützte jedoch einzelne Zwergenclans bzw. einzelne Zwerge durch kleinere Wunder bzw. sonstige Hilfe (deshalb der Arbeitstitel "Die Gnade Glies"). Die Idee war, mehrere Geschichten über Begebenheiten aus dem Alltag zu haben, die einem wie ein Wunder erscheinen können. Das aus einer fast vertrockneten Quelle doch noch Wasser kommt, die Ernte trotz Dürre doch irgendwie überlebt, ein Unbekannter verhindert, dass ein Rudel Wölfe ein paar Schafe reißt, etc.
Da ich mich jedoch echt lange nicht mehr damit befasst habe nochmals hust, kannst du auch alles mögliche andere draus machen. xD
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Owlyquiet
Beiträge: 27
Registriert: 03.01.2018, 13:11

Re: Fragen/Anmerkungen

Beitrag von Owlyquiet » 26.03.2018, 21:28

Ah gut, meine Ideen gingen in die ähnliche Richtung *g*. Werde aber wohl erst wieder nach den Feiertagen hiermit widmen können. (Besuch und zuvor Bewerbungsgespräche)

Antworten