Rezepte

Die Gilde der Alchemisten.
Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 09.11.2012, 22:01

Denkt euch neue Rezepturen aus, die man aus max. 4 Zutaten zusammenstellen kann.
Bei den Zutaten kann es sich um Pflanzen, Tierische Bestandteile (bzw. auch Menschliche, Elbische, etc.), Mineralien und Flüssigkeiten anderer Art handeln.

Dabei dürft ihr auf bereits bekannte Zutaten zugreifen, oder neue erfinden. Bei neuen Zutaten sollten diese in einer anderen Aufgabe angelegt werden.

Die Rezepte sollten so aussehen:
Name des Trankes/der Salbe/o.ä: ...
Zutaten: max. 4 Zutaten
Wirkung: Wirkung, Nebenwirkung, ..
Kategorie: Heilung, Gift, Illusion, Schutz, Veränderung, Mystik (z.B. Magie beeinflussen), Resistenz, Sinne
Schwierigkeitsgrad: 1 = sehr schwer, 10 = sehr leicht zu brauen
Zusatzinfos (optional): Wo kommt das Rezept her? Gibt es eine Hintergrundgeschichte? ...
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Yesna
Beiträge: 41
Registriert: 20.06.2011, 22:49

Re: Rezepte

Beitrag von Yesna » 08.02.2013, 19:04

Flugsalbe
Zutaten:
2 Hand voll Wolke
1 große weiße Rabenfeder
ein Schrei eines ungetauften Kindes

Wirkung:
Erlaubt dem Eingeschmierten ganz ohne Hilfsmittel auf unbestimmte Zeit zu fliegen. Leider können diese Flugphasen bei schlampiger Herstellung ohne Vorwarnung und aus heiterem Himmel ^^ abbrechen.
Kategorie: Schutz / Veränderung ?
Schwierigkeitsgrad: 8 (meist braucht man schon Flugsalbe um an die Wolken heranzukommen.)
Zusatzinfos: Schon von Hexen aus ältester Zeit verwendet, bietet diese Salbe eine prakische Alternative zu Besen und Flugtieren.

Trank der Erleuchtung
Zutaten:
1/2 kg Irrlichter
Sternenstaub (für diverse Farbeffekte)

Wirkung: siehe Nachtsichtgerät
Kategorie: Sinne
Schwierigkeitsgrad: 3
Zusatzinfos Sichert vielleicht den entscheidenden Vorteil bei einem Kampf.
Was wäre die Welt ohne Blümchen

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 15.04.2013, 00:56

Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 17.06.2013, 12:53

Laetitia venenum

Mondstein (gemahlen)
Elbenblut (3 Tropfen)
Mohnsamen
Belladonna-Essenz

Wirkung: Verstärkt die positive Ausstrahlung und perfektioniert das Erscheinungsbild.
Nebenwirkung: Selbstüberschätzung, Kontrollverlust, erhöhte Leidenschaft.
Kategorie: Illusion
Grad: 6

Schon immer waren Menschen, aber auch andere Wesen, versessen darauf, schön zu sein.
Eine Magierin entwickelte schließlich diesen Trank und viele beneideten sie um ihre Schönheit und ihren Anmut. Einige versuchten der Magierin das Rezept abzukaufen und, als sie dazu nicht bereit war, es sogar zu stehlen.
Die Magierin bekam Angst um ihre Schönheit. Sie begann die Menschen zu meiden, bis sie zuletzt ihr Haus gar nicht mehr verlies.
Noch immer sprachen die Menschen von ihrer Schönheit, doch mir der Zeit verblassten die Erinnerungen daran. Erst als die Magierin gestorben war, sahen die Menschen sie wieder.
Auch im Tod war ihre Schönheit erhalten geblieben, doch ihr Gesicht war von Einsamkeit und Verdruss gezeichnet.
In ihrem Haus fand man schließlich das Rezept für ihre Schönheit - Laetitia venenum
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 17.06.2013, 18:52

Danke für das interessante Rezept ^^ Das würde sicher so einige hier interessieren..
Ist im Wiki verlinkt: http://dolmorgul.de/wiki/index.php?titl ... ia_venenum
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 16.07.2013, 19:23

Trank von Matyrax

Ektabia-Blatt (fein zermahlen)
Baldrian-Öl
Blut
Walnuss (ganz, wird mit den anderen Zutaten überzogen und verzehrt)

Wirkung: Schärft und sensibilisiert die Sinne.
Nebenwirkung: Durch eine eventuelle Überreizung der Sinne kann Kopfweh auftreten.
Kategorie: Sinne
Grad: 7

Je nach dem, von welchem Wesen das genutzte Blut stammt, werden bestimmte Sinne geschärft. Bei bestimmtem Blut können auch völlig neue Sinneseindrücke entstehen, wie etwa die Wahrnehmung des Magnetfeldes oder ähnlichem.
Seinen Namen erhielt das Rezept, bei dem es sich genau genommen nicht um einen Trank handelt, von der Stadt, in der es entwickelt wurde. Lange Zeit existierte das Wissen um dessen Wirkung nur dort und verhalf den Bewohnern zu einenm nicht zu unterschätzenden Vorteil in Kriegs- und in Freidenszeiten. Die Stadt erlangte Reichtum und Macht, doch letztendlich gelangte das Rezept auch in andere Gebiete der Welt. Die goldene Zeit von Matyrax endete, und nur das Rezept überdauerte die Zeiten.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 17.07.2013, 13:49

Eisiges Martyrium

Sud aus Rosmarin, Thymian und Lavendel
Schuppe von Isroth
Eisfellblut (12 Tropfen)

Wirkung: Der Betreffende wird eingefroren, kann jedoch wieder aufgetaut werden. Die dabei entstehenden Schäden sind abhängig von der Person.
Kategorie: Veränderung
Grad: 4

Obwohl der Trank im Verhältnis zu seiner Wirkung recht einfach ist, findet man ihn in der Praxis eigentlich nirgends, was daran liegt, dass noch kaum jemand die Möglichkeit hatte, eine Schuppe von Isroth in den Händen zu halten, geschweige denn diese dann auch noch zu verarbeiten. Bislang wurde jedoch kein Stoff gefunden, der eine ähnliche Wirkung entfalten könnte. Deshalb weiß man zwar über die Wirkung dieses Trankes, er existiert jedoch nur in der Theorie.
Die Namensgebung ist im übrigen zwei Magiern zu verdanken, die anderen um jeden Preis einen möglichst bösen Eindruck vermitteln wollten.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 01.08.2013, 19:05

Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Eric Day
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2013, 09:58

Re: Rezepte

Beitrag von Eric Day » 06.08.2013, 09:04

Name des Trankes: Halluzinogat
Zutaten: 2 Harpyienfeder, 2 gehackte Ektabia-Blätter, 100 ml Salubeerensaft (bei Vollmond gepresst) und 200 ml frisches Quellwasser, geschöpft, wenn der erste Frost über das Reich zog
Wirkung: Löst starke Halluzinationen aus
Kategorie: Sinne
Schwierigkeitsgrad: 5
Zusatzinfos (optional): Das Rezept wurde in einer Mine gefunden. Doch leider waren die meisten Rezeptteile verbrannt, so dass man nur durch hartes Überlegen zum heutigen Rezept kam. Das Halluzinogat wird von den meisten als "Abenteuerreise" betrachtet, diese wurden aber süchtig nach dem Trank.
Dateianhänge
Halluzinogat.png
Halluzinogat.png (8.3 KiB) 6863 mal betrachtet

Gwaithniriel
Beiträge: 56
Registriert: 24.08.2013, 18:47

Re: Rezepte

Beitrag von Gwaithniriel » 25.08.2013, 22:08

Das Halluzinogat ist eingetragen :)
http://dolmorgul.de/wiki/index.php?title=Halluzinogat

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 28.08.2013, 21:30

Wundsalbe

Semyrum
Ethanol
Wachs (Basis)

Wirkung: schließt oberflächliche Wunden
Kategorie: Heilung
Schwierigkeitsgrad: 8

Eine solche Salbe ist in den meisten Haushalten zu finden und wird erfolgreich bei einfachen Verletzungen verwendet. Den Kindern in Gwîndôr ist sie wohl bekannt. Und gefürchtet - es brennt, wenn sie die Wunde berührt.


Weg der Sterne

Ektabia-Blätter
Za'hab
Marendum

Wirkung: Sehr realitätsnahe Visionen des Weltalls.
Kategorie: Illusion
Schwierigkeitsgrad: 9 (Das Problem liegt bei der Beschaffung der Zutaten)

Auf dem Marendum werden Ektabia-Blätter und Za'hab geräuchert und die dabei entstehenden Dämpfe eingeatmet. Es entstehen starke Halluzinationen, die sich ausschließlich in den Weiten des Universums abspielen. Eine Erfahrung, die es durchaus wert ist, jedoch auch mit Vorsicht genossen werden sollte.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Gwaithniriel
Beiträge: 56
Registriert: 24.08.2013, 18:47

Re: Rezepte

Beitrag von Gwaithniriel » 28.08.2013, 21:44


Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 28.08.2013, 21:46

Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 04.09.2013, 17:22

Punkte sind eingetragen ^^

Der Weg der Sterne klingt ganz nach Louis.. :D
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Lily~Black
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2014, 16:49
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Lily~Black » 11.12.2014, 17:01

Color Oculus Mutationis
Zutaten: ein Bündel Atopiablätter, 3 Tropfen Za'hab, Marendum, eine Aljona-Blume
Wirkung: Verändert das Aussehen der Augenfarbe für ein paar Stunden
Nebenwirkung: Nach zu langer Nutzung, kann die eigene richtige Augenfarbe nicht wieder zurückkommen.
Kategorie: Veränderung
Schwierigkeitsgrad: 6
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
-~-~-
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 11.12.2014, 23:11

Danke für das Rezept, die Punkte wurden dir gutgeschrieben :)

Trägst du es bitte ins Wiki ein Morgaine?
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 12.12.2014, 16:56

Klar doch, Louis. Dafür bin ich ja da ;)

http://dolmorgul.de/wiki/index.php?titl ... Mutationis
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Eydia
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2015, 23:22
Wohnort: Zimmer in Dol Morgul
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Eydia » 25.05.2015, 21:53

Animo Natura
Zutaten: 1 Atopiablatt, 1 Elbenträne freiwillig gegeben, 1 Tropfen Saft der Aevum-Pflanze
Wirkung: Lässt einen Samen in Sekundenschnelle sprießen
Kategorie: Veränderung
Schwierigkeitsgrad: 4
Zusatzinfos: Eine Elbe namens Medelia lebt einst auf einer weiten schönen Ebene, auf der es an Natur nicht mangelte. Eines Tages fing es dort aus unerklärlichen Gründen an zu brennen. Das Feuer verschonte nichts und verschlang alles ohne Erbarmen, nur Medelia konnte sich retten. Nach diesem Brand war die Ebene kahl und leer, kein bisschen Leben war mehr dort. Doch Medelia liebte die Natur zu sehr als dass sie ohne sie leben konnte. So machte sie sich daran etwas zu finden, dass die wenigen Samen, die sie retten konnte, schnell gedeihen lassen würde, schneller als es sonst dauern würde. Nach einiger Zeit fand sie das Rezept für diesen Trank und konnte wieder Leben auf die Ebene bringen.
Lange Zeit wurde das Rezept unter den Elben weitergegeben, kein anderer kannte es. Heute gehört es zu den wenigen Rezepten, die die Elben je an Nicht-Elben weitergegeben haben.
Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 25.05.2015, 22:15

Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Eydia
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2015, 23:22
Wohnort: Zimmer in Dol Morgul
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Eydia » 25.05.2015, 22:39

Aevum habe ich im auch schon erklärt :)
Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 26.05.2015, 23:22

Super, so liebe ich das :D zusammenhängende Zutaten/Pflanzen/Rezepte sind besonders toll. PD sind eingetragen.
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Eydia
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2015, 23:22
Wohnort: Zimmer in Dol Morgul
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Eydia » 25.02.2016, 16:19

Da das Atopiablatt bedauerlicherweise nicht mehr in Gwîndôr zu finden ist, musste ich den Trank ein bisschen ändern, Neuerungen sind unterstrichen:

Animo Natura
Zutaten: 3x Blatt der Lumenia, 1 Elbenträne freiwillig gegeben, 1 Tropfen Saft der Aevum-Pflanze
Wirkung: Lässt einen Samen in Sekundenschnelle sprießen
Kategorie: Veränderung
Schwierigkeitsgrad: 4
Zusatzinfos: Eine Elbe namens Medelia lebt einst auf einer weiten schönen Ebene, auf der es an Natur nicht mangelte. Eines Tages fing es dort aus unerklärlichen Gründen an zu brennen. Das Feuer verschonte nichts und verschlang alles ohne Erbarmen, nur Medelia konnte sich retten. Nach diesem Brand war die Ebene kahl und leer, kein bisschen Leben war mehr dort. Doch Medelia liebte die Natur zu sehr als dass sie ohne sie leben konnte. So machte sie sich daran etwas zu finden, dass die wenigen Samen, die sie retten konnte, schnell gedeihen lassen würde, schneller als es sonst dauern würde. Nach einiger Zeit fand sie das Rezept für diesen Trank und konnte wieder Leben auf die Ebene bringen.
Lange Zeit wurde das Rezept unter den Elben weitergegeben, kein anderer kannte es. Heute gehört es zu den wenigen Rezepten, die die Elben je an Nicht-Elben weitergegeben haben.

Bei den Zutaten beschreibe ich die neuen Bestandteile und die Wirkung der Elbentränen.
Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezepte

Beitrag von Morgaine Sionnach » 26.02.2016, 09:48

Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Rezepte

Beitrag von Tuokki Geneia » 21.06.2017, 20:10


Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1303
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezepte

Beitrag von Louis de Lioncourt » 21.06.2017, 21:18

Wunderschön, sogar mit Bild ö.ö Dankeschön.
PD sind eingetragen
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Antworten