Lesechallenge

Die Gilde der Buchliebhaber.
Antworten
Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Lesechallenge

Beitrag von Tuokki Geneia » 15.03.2019, 10:23

Hallo liebe Buchliebhaber,
durch mein eigenes Bestreben mehr zu lesen (und das nicht nur Pflichtlektüre der Uni) bin ich auf Lesechallenges aufmerksam geworden.
Natürlich musste ich direkt an euch denken, weshalb ich hier gerne schauen möchte, ob der ein oder andere Lust hätte, an einer solchen teilzunehmen.

Konkret würde ich den April als Zeitraum vorschlagen. Eine Liste zum Abarbeiten findet ihr unten. Da könnte man nach und nach abhaken, was man hat.
Natürlich ist auch Inspiration für andere gewünscht, weshalb ihr gerne auch eure ausgewählten Werke, sowie Meinungen teilen dürft.
An sich gewinnen alle, da sie in die wunderbare Welt der Bücher abtauchen dürfen. Trotzdem bekommt derjenige, der die meisten Häkchen setzen konnte (oder als Erstes alle durch hat) nicht nur Anerkennung, sondern auch Punkte und einen Award.

Die Ausrede "Keine Zeit" lass ich nicht gelten. Nutzt jeden freie Gelegenheit, um zu lesen: beim Zug fahren, auf Toilette, abends 20min vor dem Schlafen, in der Mittagspause, etc (nicht während ihr selber Auto fahrt xD)
Bedenkt, dass ihr nicht jedes Buch kaufen müsst. Besucht doch mal eure ortsansässige Bücherei ö.ö

Aaaalso, wer hat Lust?



Liste (jedes Buch zählt nur einmal + mind. 50 Seiten):
o Eine Romanze
o Memoiren
o Buch mit mehr als 500 Seiten
o Buch mit blauem Einband
o Buch mit nur einem Wort als Titel
o Verbotenes Buch
o Selbsthilfebuch
o Bestseller
o das Erste einer Buchreihe
o mit weiblicher Autorin
o Klassiker
o Gedichtband/Kurzgeschichtenband
o Auf einer wahren Begebenheit beruhend
o In der Zukunft spielend
o Älter als 100 Jahre
o ein nicht fiktionales Werk
o erschienen in deinem Geburtsjahr
o mit AutorIn, der die selben Initialen hat wie du
o mit AutorIn unter 20
o mit einem Thema, was dich beschäftigt

Weitere Ideen:
(Punkte, die keiner gelesen hat, wandern in die potentiell nächste Challenge)
o mit Autorin mit Zweitnamen
o ISBN 666 enthalten
o "rot" im Titel
o Buch aus deiner Kindheit
o Genre, welches ihr normalerweise nicht lest
o Buch, welches in ... (Land deiner Wahl) spielt
o gleichnamiger Protagonist
o Grafic novel / Comic


Teilnehmer April
Morgaine
Tuokki
Laea
Banshee
Seth
Zuletzt geändert von Tuokki Geneia am 27.03.2019, 21:08, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 15.03.2019, 10:47

Du hast mich gerade tatsächlich animiert nach diesen Bereichen mal zu stöbern was es da so gäbe, was evtl. lesenswert wäre.
Jetzt muss ich mir nur überlegen ob ich bei der Challenge mitmache, oder ob ich lieber meine aktuell angefangene Buch-Reihe (The Gender-Game) weiterlese.



Apropos, mir "fehlt" da noch ein Genre in deiner Liste.
Kinderbuch
Einmal zurück in die Kindheit tauchen und Erinnerungen wecken. xD

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 254
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Lesechallenge

Beitrag von Morgaine Sionnach » 15.03.2019, 10:52

Ich bin dabei! ❤
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Lesechallenge

Beitrag von Tuokki Geneia » 15.03.2019, 14:13

@ Banshee Im Zweifel beides xD Danke für die Idee. Die ist super :)

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Lesechallenge

Beitrag von Tuokki Geneia » 16.03.2019, 15:08

Um ein wenig Inspiration zu versprühen, teile ich nun mal meine voraussichtliche Liste:

o Eine Romanze
~ Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr
o Memoiren
~ Tagebuch der Anne Frank
o Buch mit mehr als 500 Seiten
~ Markus Zusak - Die Bücherdiebin
o Buch mit blauem Einband
~ Dirk Reinhard - Über die Berge und das blaue Meet
o Buch mit nur einem Wort als Titel
~ Stephen King - Nachtschicht
o Verbotenes Buch
~ A. Hitler - Mein Kampf (kommentierte Ausgabe)
o Selbsthilfebuch
~ Marie Kondo - Magic Cleaning
o Bestseller
~ Dan Browns - Illuminati
o das Erste einer Buchreihe
~ R. A. Salvatore - Der gesprungene Kristall
o mit weiblicher Autorin
~ Maja Lunde - Die Geschichte der Bienen
~ Alice Hoffman - Rules of magic
o Klassiker
~ W. Goldings - Herr der Fliegen
o Gedichtband/Kurzgeschichtenband
~ E. Kästner - Lyrische Hausapotheke
o Auf einer wahren Begebenheit beruhend
~ Waris Dirie - Wüstenblume
~Sophie Seeberg - Der Mike-Taylor verträgt kein Bio
~ Der Tätowierer aus Auschwitz
o In der Zukunft spielend
~ Liu Cixin - Der dunkle Wald
o Älter als 100 Jahre
~ L. M. Alcott - Betty und ihre Schwestern
o ein nicht fiktionales Werk
~ Petra Cnyrim - Erklär es mir als wäre ich 5
o erschienen in deinem Geburtsjahr
~ Jorge Edwards - Adiós, poeta
o mit AutorIn, der die selben Initialen hat wie du
~ Lisa-Marie Seydlitz - Sommermädchen
o mit AutorIn unter 20
~ Oskar Kraus - Meyeriade
✓ mit einem Thema, was dich beschäftigt
~ Yuval Noah Harari - 21 Fakten für das 21. Jahrhundert
-> Daniel Goleman - Ökologische Intelligenz (Super interessant und inspirierend, ABER stellenweise zu ausführlich und zu sehr ins Detail gehend. Habe mich aber gerade bei der Erklärung, wie es zur derzeitigen ökologischen Krise kommen konnte, selbst erkannt.)


1/20
Zuletzt geändert von Tuokki Geneia am 02.04.2019, 20:33, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 254
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Lesechallenge

Beitrag von Morgaine Sionnach » 17.03.2019, 09:49

Da leg ich doch einfach auch mal meine (bisherige) Liste dazu

o Eine Romanze
Johann Wolfgang von Goethe - Die Leiden des jungen Werther

X Memoiren
Che Guevara - Bolivianisches Tagebuch
Eigentlich hatte ich die Hoffnung, mehr über Che Guevara als Person zu erfahren, besonders über seine Motivation. Stattdessen hab ich einiges über das Guerilla-Dasein gelernt (auch nicht schlecht, aber es war wohl in vielen Punkten genau so, wie ich es mir hätte denken können).

X Buch mit mehr als 500 Seiten
Walter Moers - Rumo und die Wunder im Dunkeln
Einfach nur episch!

o Buch mit blauem Einband
Ernst Hemmingway - Der alte Mann und das Meer
o Buch mit nur einem Wort als Titel
George Orwell - 1984
o Verbotenes Buch
Adolf Hitler - Mein Kampf
o Selbsthilfebuch
Andreas Altmann - Triffst du Buddha: Töte ihn!

X Bestseller
Juli Zeh - Unterleuten
Faszinierende Einsicht in die Probleme des Zusammenlebens. Natürlich etwas überspitzt und mit einer Konstellation an Charakteren, bei der es eigentlich nur schief gehen kann. Aber man kann bei allen irgendwie nachvollziehen, warum sie so handeln (zumindest zu Anfang) oder kennt auch Leute mit diesen und jenen Merkmalen, auch wenn es mir schwer fiel, sich in jemanden wirklich herein zu versetzen. Dafür hat es mich erschreckend oft an unser Dorf erinnert.

o das Erste einer Buchreihe
Heinz-Werner Kubiza - Der Jesuswahn
o mit weiblicher Autorin
Bertha von Suttner - Die Waffen nieder!
o Klassiker
Jules Verne - Die Reise zum Mond

X Gedichtband/Kurzgeschichtenband
Ephraim Kishon - Drehen Sie sich um, Frau Lot!
Eine ziemlich amüsante Lektüre. In wie weit ich dadurch was über Israeliten gelernt hab, weiß ich allerdings nicht genau. Aber ich hab es genossen und viele Punkte kamen mir auch so ziemlich bekannt vor ;)

o Auf einer wahren Begebenheit beruhend
---
o In der Zukunft spielend
Unbekannt - Die Offenbarung des Johannes

X Älter als 100 Jahre
Wilhelm Busch - Die fromme Helene
Im Gegensatz zu Max und Moritz hat die Geschichte eine gesellschaftskritische Ebene, die super mit dem dunklen Humor der Geschichte harmoniert. Die Zeichnungen dazu machen viel Freude und haben einen tollen Charakter, wodurch es sich leicht und flüssig lesen lässt.

o ein nicht fiktionales Werk
Ernst Bloch - Das Prinzip Hoffnung
o erschienen in deinem Geburtsjahr
Terry Prachett - Schweinsgalopp
o mit AutorIn, der die selben Initialen hat wie du
Katherine Kerr -
o mit AutorIn unter 20
Nojoud Ali - Ich, Nojoud, zehn Jahre, geschieden
o mit einem Thema, was dich beschäftigt
Margarete Stokowski - Untenrum frei

X Buch der Schundliteratur
Chloe Neill - Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse
Eigentlich ist die einzige Entschuldigung dafür, zum zweiten Band der Chicagoland Vampire Reihe gegriffen zu haben, dass mein Gehirn scheinbar eine intellektuell vollkommen anspruchslose Aufgabe neben dem Lernen brauchte.
Die Kategorie wurde deshalb gewählt, weil die Autorin nicht, wie man beim Lesen glauben mag, eine 15-jährige, hormongesteuerte Teenagerin ist, sondern über 20 Jahre älter. Daneben hat das Buch nichtmal die Güte, 500 Seiten zu haben (rational gesehen vermutlich auch ganz gut, es wäre verschwendetes Papier) und obwohl die Mary-Sue-Protagonistin mit gleich zwei Meistervampiren rummacht und von nochmal doppelt so vielen anderen männlichen Wesen angehimmelt wird, ist es auch keine Romanze (das zieht sich nämlich noch über 13 Bände, bis da was zustande kommt). Kurz und gut, die einzige Kategorie, die sonst möglich wäre, wäre "Buch mit weiblicher Autorin" und diese Schande konnte ich dem weiblichen Teil der Bevölkerung einfach nicht antun.

6/20
Zuletzt geändert von Morgaine Sionnach am 20.04.2019, 09:45, insgesamt 8-mal geändert.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Laea
Beiträge: 51
Registriert: 05.10.2017, 20:03

Re: Lesechallenge

Beitrag von Laea » 18.03.2019, 22:37

o Eine Romanze
"Ich koch dich tot" von Ellen Berg
o Memoiren
o Buch mit mehr als 500 Seiten
o Buch mit blauem Einband
x Buch mit nur einem Wort als Titel
"Qualityland" von Mark-Uwe Kling
o Verbotenes Buch
o Selbsthilfebuch
o Bestseller
x das Erste einer Buchreihe
"Auslöschung" von Jeff VanderMeer (Southern Reach 1)
o mit weiblicher Autorin
o Klassiker
o Gedichtband/Kurzgeschichtenband
"Nordische Märchen und Sagen" von verschiedenen Autoren
o Auf einer wahren Begebenheit beruhend
o In der Zukunft spielend
o Älter als 100 Jahre
o ein nicht fiktionales Werk
o erschienen in deinem Geburtsjahr
o mit AutorIn, der die selben Initialen hat wie du
o mit AutorIn unter 20
o mit einem Thema, was dich beschäftigt
"Nordische Magie" von Edred Thorsson

2/20
Zuletzt geändert von Laea am 18.04.2019, 11:28, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 20.03.2019, 20:43

So, das wäre dann mal meine vorläufige Liste....
Mal sehen was ich davon schaffe...

o Eine Romanze
o Memoiren
o Buch mit mehr als 500 Seiten --> Bartimäus: Das Amulett von Samarkand
o Buch mit blauem Einband --> Pan-Trilogie Spinn-off 2
o Buch mit nur einem Wort als Titel -->Herzkirschennacht (Mella Dumont)
o Verbotenes Buch
o Selbsthilfebuch --> Hygge – Glücklich im eigenen Heim
(Was mich daran reizte, war ganz einfach mehr über die dänische Gemütlichkeit zu erfahren. Mehr darüber zu lernen wie ich meinen Alltag "gemütlicher" gestalten kann. Was nimmt mir das Tempo aus dem Alltag? Was macht mich glücklich? Und ganz nebenbei kamen mir beim Lesen des Buches sooooo viele kreative Ideen für den Sommer, den Balkon, und ach was weiß ich was alles in den Sinn, dass ich schon wieder gar nicht weiß, wie und wann ich das alles umsetzen soll....)
o Bestseller --> Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für Mütter: Wie sich dein Leben mit Kind verbessert, wenn du dich locker machst (Alexandra Reinwarth)
(Durch Zufall ist mir genau dieses Buch heute in unserem örtlichen Bücherschrank/-regal in die Hände gefallen (brauch ich es schonmal nicht zu kaufen, super!). Und wie das so ist, wenn ein Buch witzig, humorvoll und mit echt viel Humor geschrieben ist, liest man es auch ruckizucki durch. Das war der Fall! Ein Buch, das über den Wunsch schwanger zu werden, schwanger zu sein, Mutter zu werden/sein, Kindererziehung, Paarbeziehung mit Kind/ern, die lieben Verwandten/Freunde/Fremde, welche mit ihren Ratschlägen/Meinungen/Hinweisen nicht hinterm Busch halten wollen oder können... Alles in allem sehr unterhaltsam über Klischee und Vorurteil des Mutterseins... Wer also Lust hat über all das zu lachen, zu schmunzeln oder auch mal sich ertappen zu lassen, der sollte sich dieses Büchlein mal antun. Es erleichtert tatsächlich das mütterliche Denken! P.S.: Das Buch ist gerne bereit weiterzureisen, es ist bei Bookcrossing.com registriert) Das Buch befindet sich gerade auf der Reise zu Louis!
o das Erste einer Buchreihe --> 13 – Das erste Buch der Zeit (Rose Snow)
(Geschichte um ein 17jähriges Mädchen, dass merkt, dass sie eine besondere Gabe hat und sich in einer neuen Umgebung, seltsamen Geheimnissen und dubiosen bis kuriosen Menschen begegnet... gepaart mit ein wenig Verliebtheit und Verwirrtheit... ganz okay, aber eher was für Teenager xD )
o mit weiblicher Autorin --> Tod im Höllental (Astrid Fritz)
o Klassiker
o Gedichtband/Kurzgeschichtenband
o Auf einer wahren Begebenheit beruhend --> Das Mädchen und die Herzogin (Astrid Fritz)
o In der Zukunft spielend
o Älter als 100 Jahre
o ein nicht fiktionales Werk
o erschienen in deinem Geburtsjahr
o mit AutorIn, der die selben Initialen hat wie du
o mit AutorIn unter 20 --> Große Herzen, kleine Herzen (Antonia C. Wesseling)
o mit einem Thema, was dich beschäftigt

Weitere Ideen:
(Punkte, die keiner gelesen hat, wandern in die potentiell nächste Challenge)
o mit Autorin mit Zweitnamen --> Die Märchen von Beedle dem Barden (Joanne K. Rowling)
(Auch dieses Büchlein wurde zur Vorleselektüre und die Kinder fanden es lustig, aber auch mal doof...)
o ISBN 666 enthalten
o "rot" im Titel
o Buch aus deiner Kindheit --> Die kleine Hexe (Ottfried Preußler)
(Da die Kids sich gerne mal was vorlesen lassen, gab's das Buch aus meiner Kindheit vorgelesen. Und somit hatten fast alle hier was davon :)
Und was soll ich schon zu diesem Kinderbuchklassiker sagen, kennt ja eigentlich jeder... vermutlich...)

o Genre, welches ihr normalerweise nicht lest --> Warum Seepferdchen im Sommer keine Schuhe tragen (Tracy Brogan)
o Buch, welches in ... (Land deiner Wahl) spielt
o gleichnamiger Protagonist
o Grafic novel / Comic

5/12
Zuletzt geändert von Banshee am 03.05.2019, 20:11, insgesamt 13-mal geändert.

Benutzeravatar
solaire
Beiträge: 151
Registriert: 04.11.2014, 18:48
Wohnort: NRW

Re: Lesechallenge

Beitrag von solaire » 24.03.2019, 15:03

Uhi ihr seid ja ziemlich toll !

@Tui: die Bücherdiebin habe ich grade fertig :)

Ich lese grade echt nicht viel, mache aber dafür viel über Hörbücher - jetzt grade runtergeladen: Charles Dickens: Eine Geschichte von zwei Städten ^^
Zahme Vögel singen ein Lied von Freiheit- wilde Vögel fliegen !

Seth
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2015, 18:38

Re: Lesechallenge

Beitrag von Seth » 26.03.2019, 19:46

Ich hab ebenfalls Lust mitzumachen ^^
Meine Liste ist zwar nicht vollständig, doch vielleicht findet im Laufe der nächsten Tage noch ein Buch drauf Platz.

✓ Eine Romanze 
E. Lockhart - Solange wir lügen
(Zu Anfang hat mich das Buch nicht so umgehauen, da ich mich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen musste und ich zudem den Hauptcharakter überhaupt nicht ausstehen konnte. Doch die Story ist gut, gespickt mit einer überraschenden Wendung, so dass mich das Buch letztendlich doch überzeugt hat.)

o Memoiren 

✓ Buch mit mehr als 500 Seiten
George R. R. Martin - A Song of Ice and Fire (A Game of Thrones)

✓ Buch mit blauem Einband
Lilli Thal - Die Puppenspieler von Flore

o Buch mit nur einem Wort als Titel
George Orwell - 1984

o Verbotenes Buch

o Selbsthilfebuch

✓ Bestseller
Melissa Albert - Hazel Wood
(Das Buch hat mich tatsächlich so in den Bann gezogen, dass ich es an einem Tag verschlungen habe. Wer sich mal für eine düstere Version von Märchen interessiert, wird mit dem Buch definitiv glücklich werden, wobei man dazu sagen sollte, dass das Buch kein Märchen ist, sondern diese ausschweifend thematisiert. Jedoch nicht die typischen Märchen, sondern gänzlich neue. Ich kann es letztendlich nur weiter empfehlen ^^)

✓ das Erste einer Buchreihe
Simon Scarrow - Im Zeichen des Adlers
(Der Teil spielt um 43n.Chr. und behandelt damit den Anfang der Eroberung Britanniens. Was mir besonders gut gefällt ist, dass der Autor definitiv seine Hausaufgaben gemacht hat. So hält sich der Roman eng an Personen und Ereignisse, die uns überliefert sind, auch wenn natürlich trotzdem eine ordentliche Prise Fiktion dabei ist. So begleitet das Buch einen Zenturio und dessen Optio der Legion bei ihrer Reise durch das (noch) ungezähmte Britannien.)

o mit weiblicher Autorin
Lilli Thal - Mimus

o Klassiker
Jules Verne - In 80 Tagen um die Welt

✓ Gedichtband/Kurzgeschichtenband
William Shakespeare - Is this a dagger which I see before me?
(Definitiv nicht mein Fall, wie ich zugeben muss. Die Ausschnitte einzelner Werke von Shakespeare waren zwar durchaus interessant, doch durch das Englische mit sehr viel Nachdenken meinerseits verbunden, wodurch ich nur langsam voran kam.)

o Auf einer wahren Begebenheit beruhend

✓ In der Zukunft spielend
Nancy Farmer - Das Skorpionenhaus
(Das Buch habe ich schon einmal vor knapp zehn Jahren gelesen, obwohl es definitiv kein Kinderbuch ist. Doch damals wie auch heute hat es mich komplett in den Bann gezogen. Es regt zum Nachdenken an, denn der Protagonist ist ein Klon und trifft dadurch auf viele Hürden in der Gesellschaft. Themen wie Menschenwürde, Verantwortungen der Gesellschaft, aber auch Drogen- und Sklavenhandel werden ausführlich behandelt, während gleichzeitig Vergangenheit und die Zukunft aufeinandertreffen. Ich kanns eigentlich nur weiterempfehlen.)

o Älter als 100 Jahre
Jack London - Wolfsblut

o ein nicht fiktionales Werk
Raoul Schrott - Gilgamesh

o erschienen in deinem Geburtsjahr
J.K. Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens

o mit AutorIn, der die selben Initialen hat wie du

✓ mit AutorIn unter 20
Jenny-Mai Nuyen - Rabenmond
(Das Buch habe ich bereits vor mehreren Jahren einmal gelesen und ich kann mich erinnern, mit dem Ende aus irgendeinem Grund nicht zufrieden gewesen zu sein. Beim zweiten Mal lesen ist mir wieder bewusst geworden, warum. Trotz des Endes macht es jedoch Spaß, das Buch zu lesen und ich würde es durchaus weiterempfehlen, gerade wenn man mal wieder ein nettes Fantasybuch für Zwischendurch sucht.)

✓ mit einem Thema, was dich beschäftigt
Hartwig Altenmüller - Einführung in die Hieroglyphenschrift
(Der Titel sagt bereits alles. Für jeden was, der sich so sehr für Hieroglyphen interessiert, dass er auch Sachbücher verschlingt, die sogar auf Partizipien in der Grammatik eingehen.)

✓ Buch aus der Kindheit
Alexander Wolkow - Der Zauberer der Smaragdenstadt
(Quasi der Zauberer von Oz, nur mit anderen Namen und etwas mehr Inhalt.)

✓ Historischer Roman
Simon Scarrow - Im Auftrag des Adlers

11/17
Zuletzt geändert von Seth am 30.04.2019, 21:03, insgesamt 14-mal geändert.

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Lesechallenge

Beitrag von Tuokki Geneia » 27.03.2019, 21:08

Huh, ich freu mich, dass ihr auch zu uns gefunden habt. Herzlich Willkommen :3

@Seth Von Hazel Wood darfst du gern berichten ö.ö Das hatte ich letztens in der Hand und war an sich ganz angetan, habe es aber erstmal nur auf meine to-read-Liste geschrieben ^^
Wolfsblut haben wir damals in der Schule gelesen. Darauf bin ich auch gespannt xD


Fühlt euch übrigens frei eure Listen auch während der Challenge noch zu verändern, zu erweitern, etc. Die Punkte sind erst fix, wenn ihr das Buch abgeschlossen habt. Bis dahin seht sie einfach als Inspiration :)

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 30.03.2019, 20:54

wie vermerken wir denn ob und welches Buch wir fertig haben?

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 254
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Lesechallenge

Beitrag von Morgaine Sionnach » 31.03.2019, 14:23

Ich hätte einfach in der Liste hinter dem Titel vermerkt, dass es gelesen wurde :)
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Lesechallenge

Beitrag von Tuokki Geneia » 02.04.2019, 20:29

Im Prinzip ja. Ich würde es vielleicht sogar dem Titel vermerken. Da sieht man direkt wieviele Punkte abgehakt sind. Wer mag, darf auch gerne noch etwas zum Gelesenen schreiben bzw. Empfehlungen aussprechen.

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 13.04.2019, 22:01

@ Seth

Ich musste grade schmunzeln, als ich deine Liste las und sah, dass du Wolkow gelesen hast.
Angra besitzt 6 Wolkow Bücher um die Smaragdenstadt... die werden demnächst den Kindern nach und nach vorgelesen :)

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1278
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Lesechallenge

Beitrag von Louis de Lioncourt » 23.04.2019, 22:12

Ich komme derzeit so gar nicht zum Lesen, finde die Idee aber super :3
Und vor allem sehr inspirierend.

@Banshee
Das "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" würde ich mir sehr gerne mal ansehen. Wie gehe ich da am besten vor, um an deins zu kommen ^^?

@Tuokki
Marie Kondo würde mich ja auch interessieren, wobei ich mir Bücher übers aufräumen so gar nicht vorstellen kann xD Dein Feedback würde mich interessieren
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 24.04.2019, 14:03

@Louis:
Ich würde es dir einfach per Post schicken :)
Deine Adresse hab ich ja, falls sie sich nicht geändert hat.

Seth
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2015, 18:38

Re: Lesechallenge

Beitrag von Seth » 25.04.2019, 00:54

@Banshee
Ich muss gestehen, bisher immer nur den ersten Teil gelesen zu haben, dafür aber bereits unzählige Male xD Aber er bedeutet mir auch aus persönlichen Gründen eine ganze Menge.
Wie sehr lohnt es sich in deinen (euren) Augen, sich die anderen Bände mal durchzulesen? Damals kam ich nicht an die restlichen Teile und davon abgesehen hat die Smaragdenstadt eigentlich ein ganz zufriedenstellendes Ende ^^

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 25.04.2019, 06:48

@Seth
Ich hab die Bücher selber nicht gelesen.
Angra meint die seien toll, er hat sie wohl "verschlungen".

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 254
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Lesechallenge

Beitrag von Morgaine Sionnach » 25.04.2019, 10:33

@Louis Mir ist Magic Cleaning neulich als Hörbuch in die Hände geraten und ich fand es ziemlich inspirierend ... hätte ich vorher auch nicht gedacht ;)
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1278
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Lesechallenge

Beitrag von Louis de Lioncourt » 02.05.2019, 22:49

@Banshee
ui daswäre natürlich famos :3 was willst du dafür?
Die Adressen sind noch aktuell (es sei denn es ist Rinteln :D)

@Morgaine
Hörbuch ist natürlich auch ne Idee xD ich werd die Augen offen halten, danke
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Banshee
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2011, 09:32
Wohnort: Ba-Wü am Arsch der Welt

Re: Lesechallenge

Beitrag von Banshee » 03.06.2019, 18:22

Führen wir die Challenge weiter?

Also ich hätte noch so einiges zu lesen parat :)

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 532
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Lesechallenge

Beitrag von Tuokki Geneia » 12.06.2019, 03:40

Shame on me kommt nun auch endlich mal eine Rückmeldung. Es war wirklich die beste Idee überhaupt die Challenge in so einen supervollen Monat zu legen.
Also Loui, bezüglich deiner angefragten Rezenssion zur Magic Clean, das Buch ist mega. Gibt es tatsächlich via Spotify auch als Hörbuch und ich kann es echt empfehlen. Es geht halt nicht nur darum das Haus aufzuräumen (das natürlich auch), sondern auch sein Inneres aufzuräumen und sich bei all dem nicht zu viel Stress zu machen. Sie erzählt anfangs viel von sich, ihrer Vergangenheit und ihrer Familie. Was sie letztlich zum Aufräumen bewegt hat, was ihre Schwierigkeiten, etc. Und sie nimmt einen tatsächlich wirklich kleinschrittig an die Hand.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 254
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Lesechallenge

Beitrag von Morgaine Sionnach » 13.06.2019, 21:52

Ich fände es toll, die Challenge weiter zu führen :) Auch wenn Seth uns alle einfach gnadenlos abgezogen hat^^
An Lesestoff mangelt es bei mir auch nicht.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Antworten