Vorschlag für neue Völker

Alle fertigen Völker und andere Untersuchungen werden hierher verschoben.
Antworten
Mirai
Beiträge: 54
Registriert: 31.07.2012, 19:27
Wohnort: Regenbogenschafwolke

Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Mirai » 08.12.2014, 19:29

So... Nach der riesen Welle an neuen Völker die teils sehr gut, teilweise in meinen Augen eher... als unakzeptabel erschienen würde ich hier mal gerne einen Vorschlag machen, zu dem sich jeder äussern kann, sowohl die Schulleitung als auch andere Mitglieder. Ob es umsetzbar ist, darüber kann man dann diskutieren, wenn es wirklich eine Überlegung wert ist ;)

Und zwar gehts nun um folgendes:
Ich finde es unheimlich schön, wie viele sich die Mühe machen Leben nach Gewîndôr zu bringen, aber mir sind einige Punkte aufgefallen, die unbedingt beseitigt werden müssen:
- Schreiberlinge lesen sich keine Informationen zu entstehenden Rassen durch.
- Schreiberlinge lesen sich keine Informationen zum Göttersystem durch.
- Schreiberlinge lesen sich keine Informationen zur Zeitrechnung durch.
- Schreiberlinge lesen sich keine Informationen zu Gewîndôr als ganzes durch.
- Schreiberlinge lesen sich keine Informationen zu anderen Charakteren durch.
- Schreiberlinge fragen auch nicht bezüglich der oberen Dinge nach.

Das endet in Regelwerken die absolut nicht hier rein passen, zu Steckbriefen die in einer Zeitrechnung verfasst werden, die hier gar nicht möglich ist, zu Ortschaften, die es nicht gibt, oder zumindest nicht da, wo Person xy sie beschreibt und zu Unklarheiten.
Ich weiss, dass man den Leuten alle Möglichkeiten offen lassen will, aber ich bin hier nun dennoch für eine kleine Grenze.
Und zwar wäre ich persönlich dafür, dass Leute, die ein Regelwerk schreiben wollen, bereits ein Jahr fest auf Dol angemeldet sein müssen. Es ist in einem Jahr unmöglich einfach alles zu verpassen, man bekommt zwangsweise sehr viel mit über, was einen dann vermutlich selbst dazu bring zu sagen: Oh, die Idee die ich am Anfang hatte passt irgendwie gar nicht, ich mach was anderes.
Das nimmt uns seht viel Arbeit ab, und den Schreiberlingen eine menge Frust, da weniger Grund besteht Regelwerke abzulehnen oder argh zu verändern, damit es passt.
Ich bin auch dafür, dass man bei der Anmeldung nach wie vor nur eine Standardauswahl an Rassen hat. Nicht um individuelle Rollen zu verbieten, aber damit Neulinge erst mal lernen können, ohne gleich einen Machtchara der Rasse xy hin zu stellen. Ab einem gewissen Zeitpunkt kann man sie dann immer noch auf die grosse Menge loslassen, aber das ist mal nur so ein zweites Thema am Rande erwähnt, ich weiss ja, dass man keinem eine Grenze aufzeichnen will, aber an der Stelle fänd ich es dann klug, dass man am Anfang in beiden Fällen Grenzen setzt, um dann wenn man die Grenzen entfernt wirklich passend produktive Ergebnisse erhält.

Naja soviel zu einem bzw. zwei Vorschlägen, es darf sich jeder daran beteiligen ;)
Wer weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nicht weiss, dass er nichts weiss.

Benutzeravatar
Silk
Beiträge: 105
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Silk » 08.12.2014, 21:34

Im mGroßen und ganzen stimm ich dir zu. aberr naja ich würde es nicht zeitlich begrenzen wsonmdern abhängig machen wie aktive sich jemadn mit Dol und Gwindor beschäftigt....und ich sollte den Gwindologie untericht endlcih weiter machen...dann könnte das eine möglicher bedingung oder so werden das man daran teil nimmt oder so....

naja ich will jae eh wieder alles fertig machen...mal wieder.

Mirai
Beiträge: 54
Registriert: 31.07.2012, 19:27
Wohnort: Regenbogenschafwolke

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Mirai » 08.12.2014, 23:10

also gwîndôlogie als voraussetzung fänd ich gut o.o
Wer weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nicht weiss, dass er nichts weiss.

Mirai
Beiträge: 54
Registriert: 31.07.2012, 19:27
Wohnort: Regenbogenschafwolke

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Mirai » 08.12.2014, 23:19

Ich fänds grundsätzlich gut wenn man mehr solche sachen machen würde, vielleicht würd das das interesse am unterricht wieder heben
Wer weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nicht weiss, dass er nichts weiss.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Morgaine Sionnach » 10.12.2014, 18:57

Ich halten den Vorschlag für sinnvoll - er hätte mich selbst vermutlich von Dummheiten abgehalten.
Ob das Ganze jedoch zwingend besser wird, wenn jemand schon länger in Dol ist, bezweifle ich. Bzw. es kann sein, muss aber nicht sein, etc.
Vielleicht ist es besser, wenn man sich mit der SL in Verbindung setzen muss, einen Vorschlag unterbreiten, wo dann auch klar wird, dass sich derjenige mit Gwîndôr und der Situation hier auseinander gesetzt hat, dass er darüber nachgedacht hat und sein Chara ausgefeilt ist. Ich denke, damit wird man der speziellen Situation jedes Players gerechter, als wenn man einen Zeitpunkt allgemein festsetzt.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Silk
Beiträge: 105
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Silk » 11.12.2014, 16:32

regelmässige Gilden Arbeit wäre sicher auch nicht schlecht. Denn dann kriegt man ja schon was mit von Gwindor, zu mindestens bei historikern und Kundaschaftern.
Auch Sterndeuter sollten wir mal mehr ein binden. immer hin wäre es nihct schlecht wenn sich unser Kundschafter und Historiker Himmel nicht zu sehr von dem der Sterndeuter unterscheidet...ist mir gerad so auf gefallen ;)

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Morgaine Sionnach » 11.12.2014, 16:46

Also ich hab als Kundschafterin noch nicht am Himmel rumgepfuscht ... xD
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1304
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Louis de Lioncourt » 11.12.2014, 23:17

Ich hab leider gerade keine Zeit, mir da vertieft Gedanken drüber zu machen, hab es aber auf der Liste.

Mirais Gedanken dahinter finde ich gut, aber ausbaubar.
Wir sind ja hier z.B. eine Verbindung mehrer Welten. Wir haben Charaktere aus Mittelerde, aus der Muggelwelt, aus Gwîndôr, etc.
Wenn also jemand eine neue Rasse spielt, muss sie ja nicht zwingend in Gwîndôr beheimatet sein. Wie verbindet man das?
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Morgaine Sionnach » 12.12.2014, 17:06

Ich fände es eine gute Bedinung, wenn derjenige ein vernünftiges Regelwerk vorweisen kann, nach dem er playt. Ob es von ihm selbst stammt oder nicht, ist egal, und aus welcher Welt er stammt ist auch nebensächlich (tatsächlich kommen ja doch sehr wenige Charas wirklich aus Gwîndôr).
Praktisch gesehen würde es bestimmt viel weiterhelfen, wenn man erst mit der SL sprechen muss, und dann einen Chara erstellen kann, der einer anderen Rasse als den "Standartrassen" entspricht.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Benutzeravatar
Silk
Beiträge: 105
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Silk » 12.12.2014, 19:26

Naja Mirais Artikel bezog sich jetzt speziel auf neue Rassen für Gwindor.

Ich denke sie wird es ähnlich wie ich sehen, das wenn jemand eine neue Rasse aus einer andern Welt einführt man damit arbeiten kann, wenn sie nicht gleich nals göttlicher Held oder dämonischer Vernichter auftritt sondern sich verhältnissmässig einfügt.

Finde das ist sowieso was wir uns alle mal annehemn müssen...Verhältnissmässigkeit...hab selbst Chars die da aus den Rahmen fallen...

Bin ja eh dafür das wir die Spielhilfen ausweiten und es neulingen an die hand geben damit ihre Chars sich so sanft und reibungslos wie möglich ein fügen.

Oh glaub komm vom Thema ab.....

Mirai
Beiträge: 54
Registriert: 31.07.2012, 19:27
Wohnort: Regenbogenschafwolke

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Mirai » 13.12.2014, 12:20

Ja es bezog sich in erster Linie auf Gwindor Rassen. Ich nenne nun kein Regelwerk, keine Namen, aber es liegt eins vor was einfach null in diese Welt passt, und auch sonst bei vielen (ich weiss es, ich dachte damals auch das wär einfach) auf unmut stossen würde, und die Auseinandersetzungen die ich mit Player xy hatte bis wir uns mal einigen konnten damals würde ich dem neuzugang gerne ersparen.
Ich hab nochmal darüber nachgedacht und bin zu folgendem entschluss gekommen:
- Wer eine Rasse entwerfen will, die in gwindor heimisch ist, würde ich einen abschluss in gwindologie voraussetzen. Ich fühl mich einfach nicht gut dabei Regelwerke abzulehnen für die sich einer Mühe gemacht hat, die aber einfach nicht reinpassen.
- Standardrassen für die Anmeldung, mit einer notiz (oder bemerkung in der begrüssungseule), dass gerne auch eigene rassen gesehen sind, dass man sich damit jedoch bei der schulleitung oder aber bei den spielehelfern melden muss. Ich sehs einfach bei adai der sich damals extra an xeni gewandt hat wegen drachen mischling und man da geplant und abgemacht hat und nun gibts drei davon... und das find ich nicht richtig. Da gibts die die machen sich ihre gedanken für einen plausiblen grund warum man so ist, warum man in gwin ist etc. Und dann kommen andere daher und sagen 'cool ich auch!' Aber haben keinen plan von nichts, und das ist meiner meinung nach nicht fair.

Wir hatten einen cyborg artigen neuzugang und ich hab mich an sie gewandt wegen strom und elektrizität und dass das in gwin ja nicht funktioniert, und sie hat auch sofort eingelenkt und wir haben eine magische lösung gefunden ohne den chara oder die eigenschaften zu argh zu verbiegen. Sehr viele sind also offen, wissen es nur nicht besser, und da wärs so viel einfacher wenn sie halt von sich aus auf die schulleitung bzw. Uns zukommen würden und wir von anfang an die möglichkeit hätten zu agieren. Ich bin nämlich nicht so viel on als das ich jeden tag schauen könnte wer neu ist um bei unstimmigkeiten eine helfende hand zu bieten.
Wer weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nicht weiss, dass er nichts weiss.

Mirai
Beiträge: 54
Registriert: 31.07.2012, 19:27
Wohnort: Regenbogenschafwolke

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Mirai » 13.12.2014, 14:39

P.s.: ich habe gerade eine sehr tolle eule gekriegt wos nun genau der fall war, dass man einen speziellen wunsch hat und gerne meinen rat und meine hilfe bezüglich der umsetzung hätte. Es KANN also durchaus funktionieren ö.ö
Wer weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nicht weiss, dass er nichts weiss.

Benutzeravatar
Silk
Beiträge: 105
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Silk » 14.12.2014, 18:43

Gut wäre auch wenn noch ein paar Leute mir bei der Spielhilfen helfen wenn es um rassen, Kulturen und so geht die ich nicht so gut kenne oder auch allgemeine schreiben das auffällt.

Die sind jetzt auch im chateingang verlinkt

Wenn also mal extrem viel aneinader vorbei läuft kann sich jeder da auch Rat holen.

Glaub schreib auch noch mal was zu neuen rassen heute oder morgen, wo ich mal Mirais probleme anspreche und Lösungen vorschlagen

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1304
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Louis de Lioncourt » 02.01.2015, 23:01

So nun mein Beitrag ^^

Das mit den Standardrassen für den anfang würden wir denk ich doch übernehmen.. Meine Befürchtung war ja immer dass die, die bereits einen tollen chara haben xen sie in dol spielen wollen, dann wieder weg gehen wenn sie die möglichkeit nicht haben.. Aber mittlerweile denke ich dass das eher die Seltenheit ist und man Neulingen damit zu viele Mòglichkeiten bietet. Wer trotzdem was anderes spielen möchte, soll die SL bzw mich dann halt ansprechen.
Wäre nur die Frage was untr Standard veratanden wird.. Ich würde "Gestaltwandler" mit dazu nehmen. Ist nicht zu einschrAnkend, aber auch nicht zu offen.

Menschen, Elben. Zwerge. Vampire. Werwölfe. Gestaltwandler.

Zu den bisherigen Regelwerken: soweit ich mich erinmern kann, habe ich die Regelwerke immer üner jemanden bekommen und ich glaub nur im Fall der Engel direkt vom Autor. Kann man denen nicht dann direkt sagen dass sie sich erst mit einem SL im chat treffen sollen? Wobei die texte dann scjlhon geschrienen sind o.O
Ich werd schauen wo man das moch notieren kann.

Gwindologie als Voraussetzung wäre nur sinnvoll, wenn man den unterricht als art richtlinien durcharbeiten kann und da auch wirklich kompakt alles wixhtige zu finden ist. Erst drei schuljahre umterricht machen zu mùssen fänd ich blòd.
Selbiges gilt für das Jahr mitgliedschaft. Nur weil ich Mitglied bin heißt es ja nicht dass ich mich damit beschäfrige.

Verzeiht die miese Rechtschreibung, hab am Handy geschrieben >.<
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Silk
Beiträge: 105
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Silk » 05.01.2015, 20:48

Ähm...ja Gwindologie....da war doch was.....wie konnt ich nur...hab doch die erste klasse schon fertig gehabt...hatte ich die abgeschickt oder liegt die noch bei mir rumn?

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1304
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag für neue Völker

Beitrag von Louis de Lioncourt » 05.01.2015, 21:01

Mein Name ist Hase ich weiß von nichts?
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Antworten