Die Legende des Sternenbilds "Die Mutter"

Alle fertigen Völker und andere Untersuchungen werden hierher verschoben.
Antworten
Benutzeravatar
solaire
Beiträge: 151
Registriert: 04.11.2014, 18:48
Wohnort: NRW

Die Legende des Sternenbilds "Die Mutter"

Beitrag von solaire » 02.11.2015, 22:03

In Saviros Dorf erzählt man sich die folgende Legende: Die beiden Töchter einer Mutter, die die beiden Mädels allein großgezogen hatte, liebten ihre Mutter sehr und fragten sie immer nach Rat. Dieser Rat war ihnen so lieb und teuer, dass beide bei der Mutter bleiben wollten, selbst als sie die große Liebe fanden. Die Mutter aber sagte: Eine Mutter ist immer bei ihrem Kind, egal wie weit es weg ist. Die Töchter zogen schweren Herzens mit ihren Männern hinfort und als sie nach 2 Monaten die Mutter besuchen wollten, stand ihr Haus im Dunkeln und aus dem Schornstein stieg kein Rauch. Voller Verzweiflung riefen die Töchter nach ihrer Mutter und als sie in purem Gram den Kopf gen Himmel richteten, fiel ihnen ein einzelner Stern auf, der hell funkelte und der Wind trug die folgenden Worte an ihr Ohr: "Ihr seid niemals allein und ich werde immer bei euch sein, genauso wie die Liebsten von allen Wesen immer bei diesen sein werden, auch wenn man sie nicht sieht" . Die Töchter markierten diesen Stern auf einer Sternenkarte und nannten ihn die Mutter und seit diesem Tag gesellen sich immer neue Sterne um diesen hellen Stern und das Sternbild wächst und dehnt sich aus . Man sagt, dass mit jedem Stern ein neuer Wächter über die Lebenden in den Himmel steigt.
Zahme Vögel singen ein Lied von Freiheit- wilde Vögel fliegen !

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1304
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Die Legende des Sternenbilds "Die Mutter"

Beitrag von Louis de Lioncourt » 13.01.2016, 21:55

Ist im Wiki eingetragen ^^
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Antworten