Zutaten

Die Gilde der Alchemisten.
Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Zutaten

Beitrag von Louis de Lioncourt » 27.11.2015, 21:50

Da hab ich nun im ersten Schritt Triskelenklee gelesen :D das wär auch was!
Aber so ist es auch supi, danke dir.

Punkte sind eingetragen und im Wiki ist es gleich auch.
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Eydia
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2015, 23:22
Wohnort: Zimmer in Dol Morgul
Kontaktdaten:

Re: Zutaten

Beitrag von Eydia » 25.02.2016, 16:19

Name des Gegenstandes: Lumenia
Wirkung: Kann Sonnenlicht in ein Art magische Energie umwandeln (Blatt)
Kategorie: Mystik
Seltenheitsgrad: 2
Zusatzinfos: Man findet diese Pflanze, wenn man in der Nähe des Juwelenpasses die Umgebung sehr genau betrachtet, die Pflanze versteckt sich nämlich sehr gerne zwischen Unkraut. In der Sonne schimmert sie leicht, was allerdings häufig durch die Anwesenheit anderer Pflanzen und ihrer Schatten verdeckt wird. Ihre Blüten sind goldgelb.
Da diese Pflanze sich durch sehr komplexe Vorgänge ausbreitet, ist es anzuraten sie zu züchten wenn man sie in Zaubertränken oder anderem verwendet, um ihren Bestand in der Natur nicht zu verringern. (Wer diese Pflanze züchten will, sollte sich bitte bei mir melden, damit ich die Art der Ausbreitung bzw Fortpflanzung erklären kann und Tipps geben kann, was man beachten sollte)

Name des Gegenstandes: Capalie
Wirkung: Bildung eines schwachen Schutzschildes bei Einnahme (Blatt), hinzugegebene Zutaten bestimmen Art des Schutzes
Kategorie: Schutz
Seltenheitsgrad: 7
Zusatzinfos: Die blauen Blüten der Capalie geben im Dunkeln ein schwaches Licht von sich. Eine einzelne Pflanze hat zwischen 5-10 Blüten, die sich 2-3 Stiele teilen. Ihre Blätter umranden jeden einzelnen Stiel von oben bis unten und bilden im Winter einen Schutzmantel um die Blüten. Im Schattenwald zu finden.

Name des Gegenstandes: Elbentränen
Wirkung: Verstärkung magischer Einflüsse bzw Energien
Kategorie: Mystik
Seltenheitsgrad: 1 (Elben geben ihre Tränen nur selten weiter und da sie nur freiwillig gegeben ihre volle Kraft entfalten, ist es schwer daran zu kommen, deswegen der Seltenheitsgrad)
Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 278
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Zutaten

Beitrag von Morgaine Sionnach » 26.02.2016, 09:46

Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.

Kathy
Beiträge: 17
Registriert: 24.03.2017, 23:57
Wohnort: Hessen

Re: Zutaten

Beitrag von Kathy » 26.03.2017, 16:56

Name des Gegenstandes: Atorka-Pflanze
Wirkung: Klarer Denken, schneller Entschlüsse fassen, bessere Konzentration
Kategorie: Sinne
Seltenheitsgrad: 1
Zusatzinfos: Atorka ist isländisch und bedeutet wörtlich Aktivität, Entschlusskraft, etwas abstrakter gedacht: Dynamik.
In zu großen Mengen schädlich
wird nicht größer als 7 cm
Dateianhänge
IMG_1399.JPG
IMG_1399.JPG (45.02 KiB) 6445 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kathy am 27.03.2017, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Kathy
Beiträge: 17
Registriert: 24.03.2017, 23:57
Wohnort: Hessen

Re: Zutaten

Beitrag von Kathy » 26.03.2017, 17:11

Name des Gegenstandes: lumina lunii
Wirkung: kann Mondlicht beim Brauen ersetzen
Kategorie: Mystik
Seltenheitsgrad: 3
Zusatzinfos: wächst bei Quellen
Dateianhänge
IMG_1398.JPG
IMG_1398.JPG (47.19 KiB) 6445 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kathy am 27.03.2017, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Kathy
Beiträge: 17
Registriert: 24.03.2017, 23:57
Wohnort: Hessen

Re: Zutaten

Beitrag von Kathy » 27.03.2017, 16:02

Name des Gegenstandes: Draugar
Wirkung: Geister von verstorbenen heraufbeschwören
Kategorie: Mythik?
Seltenheitsgrad: 4
Zusatzinfos: Wächst in Höhlen, dort wo es dunkel ist, und auf Friedhöfen.
Name kommt vom isländischem: Geister
Dateianhänge
IMG_1382.JPG
IMG_1382.JPG (44.8 KiB) 6445 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kathy am 27.03.2017, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

Kathy
Beiträge: 17
Registriert: 24.03.2017, 23:57
Wohnort: Hessen

Re: Zutaten

Beitrag von Kathy » 27.03.2017, 16:23

Name des Gegenstandes: Turbatio
Wirkung: In ihrem Umkreis fängt es an zu regnen.Mit Wegwischautomatik. In Kombination mit Wasser in eine Schüssel auf den Tisch (o.ä) stellen. Verhältnis ca.6:1 (6 ist Wasser und 1 ist eine grüne (!) Blüte. Wenn man zuviel nimmt wird das ganze Haus überflute (dann ohne wegwischautomatik), wenn man zu wenig nimmt, wird das Wasser nicht automatisch weggewischt. Fünf Blätter der Pflanze mit in die Schüssel tun, ansonsten wird es in diesem Gebiet für immer regnen!
Kategorie: Veränderung/Mystik?
Seltenheitsgrad: 8
Zusatzinfos: Für daraus entstehende Schäden haftet der Benutzer XD.
Name vom Lateinischem: regen
Dateianhänge
IMG_1384.JPG
IMG_1384.JPG (57.88 KiB) 6445 mal betrachtet

Kathy
Beiträge: 17
Registriert: 24.03.2017, 23:57
Wohnort: Hessen

Re: Zutaten

Beitrag von Kathy » 27.03.2017, 16:47

Name des Gegenstandes: Alskær
Wirkung: Wirkt (fast) allen Zaubertränken entgegen. Nicht öfter als ein mal die Woche oder in Überdosis einnehmen, ansonsten verliert/ verringern man/sich alle Zauberkräfte die man hat.
Dosierung (in cm2) = Körpergewicht: Grösse +7
Kategorie: Mythik/ Schutz/ Resistenz
Seltenheitsgrad: 1
Zusatzinfos: Name ist isländisch und bedeutet sehr hell oder glänzend.
Findet man in Tropfsteinhöhlen.
Dateianhänge
IMG_1402.JPG
IMG_1402.JPG (66.67 KiB) 6443 mal betrachtet

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Zutaten

Beitrag von Louis de Lioncourt » 02.04.2017, 21:58

Super, danke für die Neuentdeckungen. Besonders der mondersatz ist mal ne praktische dee xD

Punkte und Draken eingetragen, Wiki folgt.
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 546
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Zutaten

Beitrag von Tuokki Geneia » 07.04.2017, 11:14

Wiki ist auch erledigt


Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Zutaten

Beitrag von Louis de Lioncourt » 21.06.2017, 21:21

beides sehr wundervoll ö.ö
ich sehe schon, wie jemand zwar ungesehen herumschleicht, man ihn dafür aber von weitem riechen kann :O

PD sind eingetragen
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Owlyquiet
Beiträge: 27
Registriert: 03.01.2018, 13:11

Re: Zutaten

Beitrag von Owlyquiet » 09.02.2018, 11:48

So, die Zutaten für dem Kampfstärkungs-Trank (siehe andere Thread)

(Seltenheitsgrad konnte ich noch nicht so gut bestimmen ;) - darf gerne noch ergänzt werden)

Vollmondpflanze:

Wirkung: hebt die Magieresistzenz von zwergischen Zaubertrankzutaten auf.

Seltenheit: genügend vorhanden, aber nur nachts zu bestimmten Zeiten und guter Wetterlage zu finden.

Infos:
Die Vollmondpflanze ist an den Ufern der meisten Seen beheimatet. Allerdings sprießt und wächst diese nur etwa eine Stunde vor und eine Stunde nach dem Zeitpunkt des Vollmondes. Zudem wächst die Pflanze nur bei Dunkelheit, muss der Vollmond die Pflanzen bestrahlen und darf nicht durch Wolken oder andere Begebenheiten (wie bei einer Mondfinsternis) verdeckt sein. Sollte der Vollmond an bestimmten Tagen seine volle Größe tagsüber erhalten, so kann an diesen Tagen keine Vollmondpflanze gesammelt werden.


****

Zwergenbart

Wirkung: verleiht Kampfes-Kraft, Ausdauer und Wille


Seltenheit: (siehe Beschreibung)


Infos:
Zwerge sind oft gute Kämpfer und sind stolz und hartgiebig, was bei einem Kampf eine wichtige Eigenschaft darstellen kann. In einem Bart eines älteren Zwerges ist zudem viel Energie und Erfahrung gespeichert. Dennoch ist es wohl schwierig, diese Zutat einfach zu erhalten, denn Zwerge geben den Bart wohl kaum freiwillig für Magie ab, der sie ja eher negativ gegenüberstehen. (Da muss man wohl so gemein sein, und versuchen, dem Zwerg ein Stück vom Bart abzureißen oder -schneiden.) Alleine hat der Zwergenbart keine Wirkung, da Zwergen eine gewisse Magieresistenz besitzen. Dagegen hilft allerdings die Vollmondpflanze.
Die Verwendung von Zwergenbart als Zaubertrankzutat hat aber eine Nebenwirkung, für die es bislang noch kein Gegenmittel gibt: Es kann kein Wasser getrunken werden und solches darf auch nicht berührt werden. (Die Zeitspanne variiert ggf. je nach Trank.)




****



Kornpilz

Wirkung: Der Kornpilz kann dir Kraft, Mut und Kampfeswille leihen.


Seltenheit: doch recht schwierig zu finden (siehe Infos)


Infos:
Der Kornpilz wächst relativ vereinzelt zwischen Getreidefeldern. Auf einem Stück von 18 ha lassen sich meist lediglich 5-6 solcher Kornpilze finden. Zudem sind sie weißlich und zwischen den längeren Ähren kaum sichtbar.


****

Blätter des Schattenwaldbaumes


Wirkung: Geben Kraft und Aufmerksamkeit

Seltenheit: Es gibt relativ viele solcher Bäume im Schattenwald, jedoch das Sammeln ist nicht einfach.

Der Schattenwald ist vermutlich zu 60-70% Schattenwaldbäumen bedeckt. Die Blätter haben recht spitze Stacheln an den Blatträndern, die das Sammeln nicht einfach machen. Auch die Äste sind mit scharfen, kaum sichtbaren Dornen besetzt. Weiterhin könnten Gorgoroth und vielleicht auch der Meister der Talente, der Hellseher oder andere Einwohner des Schattenwaldes das Sammeln erschweren.

****

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Zutaten

Beitrag von Louis de Lioncourt » 26.02.2018, 22:02

Schön ausgearbeitet, danke dafür!
PD sind eingetragen, Wiki-Eintrag beantragt
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 546
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Zutaten

Beitrag von Tuokki Geneia » 26.02.2018, 22:10

Ebenso eingetragen.

Benutzeravatar
Karolus Binsbach
Beiträge: 42
Registriert: 28.06.2022, 10:08

Re: Zutaten

Beitrag von Karolus Binsbach » 06.08.2022, 20:45

Bild

Bezeichung der Pflanze:
Symbelmynë

Kategorie:
Giftig, Mystisch, Heilung

Aussehen:
Die Simbelmynë ist eine kleine weiße Blume,. Am Stängel befindet sich in unterschiedlicher Höhe ein Quirl (Wirtel) meist zwei bis sieben (selten bis zu neun) laubblatt- oder kelchblattähnlichen Hochblättern. Die endständigen, zymösen oder doldigen Blütenstände sind selten ein-, meist zwei- bis neunblütig.

Verarbeitung:
Giftigkeit:
Im frischen Zustand durch Protomyneium schwach giftig, deshalb wurde früher daraus Pfeilgift gewonnen. Beim Trocknen und Kochen wird das enthaltene Gift in das ungefährliche Myneium umgewandelt. Im frischen Futter können Symbelmynën Vergiftungen beim Vieh hervorrufen.

Myneium (Heilung):
Es besitzt krampflösende, schmerzlindernde Eigenschaften und ist antibiotisch wirksam.

Häufigkeit:
2

Fundort:
Hügelgräber, Friedhöfe, Trauermoore

Anmerkungen:
Wuchs früher auf den Grabhügeln der Könige von Rohan in Edoras. Die Symbelmynë, die auch "Immertreu" genannt wurde, blühte dort zu jeder Jahreszeit. Sie war eine einheimische Art der alten Welt Mittelerde, aus der die Dolianer flohen, mit dem Auftauchen der Dolianer gelangten nicht nur Menschen und andere Wesen nach Gwindor. Auch Teile der Flora, wurde herüber geführt, so ist die Symbelmynë eine neue invasive Art, die jedoch so wählerisch ist, das sie sich kaum verbreitet. Sie ähnelt dem gaianischen Windröschen ist jedoch nicht identisch. Andere Namen für die Simbelmynë sind: Alfarin, und Uilos.

OT Anmerkung
Funktion auf Bases der Wildrose, pflanze aus HDR, keine Copyright Verletzung möglich durch simple Benutzung des Pflanzennamens
Zuletzt geändert von Karolus Binsbach am 15.08.2022, 12:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Karolus Binsbach
Beiträge: 42
Registriert: 28.06.2022, 10:08

Re: Zutaten

Beitrag von Karolus Binsbach » 06.08.2022, 21:10

Bezeichung der Pflanze:
Nothilf

Kategorie:
Heilung

Aussehen:
Die hellgrüne Nothilfranke schmarotzt fast ausschließlich auf Eichen und erreicht eine Länge bis zu 10 Schritt und trägt kleine, blassrosa Trompetenblüten.

Verarbeitung:
Blüten im Sommer; Blätter im Frühling, Nothilf muss weiterverarbeitet werden, der Genuss der rohen Pflanze ist absolut wirkungslos.

Nothilf (verarbeitet)
5 Blüten eine Woche lang in ein Fläschchen Öl einlegen, die entstehende Lösung durch ein Sieb abfüllen.
Bei Anwendung wird die Lösung mit einem Schank Wasser verdünnt. Sie stoppt die Wirkung von schwachen Giften augenblicklich.

Brandhilf (andere Verarbeitungform) drei Blätter in Öl einlegen. Die Blätter müssen vor Anwendung gut abgetropft werden, können dann auf die Brandwunden gelegt werden.
Besonderheiten: Die Förderung der Genesung von Brandwunden wirkt nicht auf Zwerge.

Häufigkeit:
4 (selten)

Fundort:
Wald, Gebirge

Anmerkungen:
Ist eine der Zutaten des Heiligen Balsams, kommt ebenfalls auf Dere vor.

OT Anmerkung
Muss entweder abgeändert werden oder besprochen denn diese Pflanze Stammt aus DSA

Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Zutaten

Beitrag von Louis de Lioncourt » 16.09.2022, 15:56

Hallo Karolus,

die beiden Pflanzen kann ich so leider nicht verwenden.

Die Nothilfranke ist von der Idee her interessant, ich möchte aber nichts ins Wiki übernehmen, was nicht selbst von uns erdacht ist. Wenn du es so weit abändern kannst, dass es keinen Rückschluss mehr auf DSA gibt, wäre es ok.

Für die Pflanze Symbelmynë gilt das selbe. Wir wollen uns von HP / HdR weiter entfernen, darum übernehme ich zukünftig keine Inhalte davon. Außerdem hast du hier den Großteil der Texte von anderen Seiten kopiert. Das geht gar nicht fürs Wiki.
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.

Antworten