Rezeptideen - Hauptspeisen

Die Gilde der Gaumenschmeichler
Antworten
Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1195
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Louis de Lioncourt »

Hier ist Platz für eure Rezeptideen zum Thema Hauptspeisen.
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.
Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 256
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Morgaine Sionnach »

Asiasalat

1 Kopf Chinakohl
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Beutel Mandelstifte
1 Beutel Sonnenblumenkerne
2 Päckchen Asia-Nudel-Snack (alternativ auch normale Asia-Nudeln und eigene Gewürze)

4 Eßl Zucker
1 Teel. Salz
4 Eßl. Essig
1/2 Tasse Sesam- oder Erdnussöl

Chinakohl und Frühlingszwiebeln in schmale Streifen schneiden und waschen. Mandeln und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten und abkühlen lassen.

Getrocknete Nudeln aus dem Päckchen zerbröseln. Aus Zucker, Salz, Pfeffer, Essig, Öl und allen sonst noch erwünschen Gewürzen eine Soße herstellen und die Nudeln darin einweichen. Ca. 1 Stunde ziehen lassen und dann alle restlichen Zutaten dazugeben.

Schmeckt besonders gut in Kombination mit Frühlingsrollen und reicht für sehr viele Personen (mind. 8), wir hatten jedoch noch nie das Problem, dass am Ende etwas übrig war.
Die Gefahr besteht lediglich darin, dass die Nudeln immer weniger werden, während der Salat noch Ruhen muss ;)
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.
Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1195
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Louis de Lioncourt »

uh das klingt lecker :3 ich liebe Asia-Rezepte.
Aber gut dass du die Mengen dazu geschrieben hast, bei "1 Päckchen Mandelstifte" musste ich schon schlucken XD

Punkte sind da
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.
Benutzeravatar
Louis de Lioncourt
Administrator
Beiträge: 1195
Registriert: 22.04.2011, 22:15
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Louis de Lioncourt »

Dann will ich auch mal mein Lieblings-Asia-Gericht preisgeben.
Die Mengenangaben sind sehr variabel und beziehen sich auf persönliche Vorlieben. Ich mag das Gericht ganz gern, weil man alles im Vorfeld vorbereiten kann und dann ganz zum Schluss die Zutaten zusammen mischt.
Tipp: Erst einmal komplett durchlesen dann ergibt es Sinn hoffe ich XD

Für 2 Personen
~ 30 Min


4-5 Hühnchen-Ministeaks oder Minutensteaks
Gewürze: Salz, Pfeffer, Asia-Gewürzmischung
Soja Sauce

2 Eier
2 Portionen Chow Mei Instant Nudeln (oder andere Asianudeln)

Gemüse nach Belieben (z.B. Paprika, Karotten, Frühlingszwiebeln, Mungobohnen/Sojasprossen, Bambussprossen, Chinakohl, ...) ((sollte nachher kleingeschnitten etwa einen Teller füllen))

1 Päckchen Hühnerboullion
1 Löffel Miso Paste (gibts in jedem Asia Laden oder in guten Supermärkten) http://steamykitchen.com/wp-content/upl ... jpg?eaa646

----

1. Das Fleisch von beiden Seiten anbraten und mit den Gewürzen kräftig würzen. Mit einem Schuss Soja Sauce beträufeln und fertig braten. Warm stellen.

2. Nudeln nach Packungsbeilage kochen und ebenfalls warm stellen oder anschließend in der Mikrowelle erwärmen.

3. Eier sehr hart kochen. Erkaltete Eier schälen.

4. Gemüse schälen, waschen, und in kleine mundgerechte Stifte schneiden. Sie sollten nicht zu winzig sein, aber auch nicht zu groß. Am besten so, dass man sie mit Stäbchen noch erwischen könnte ;)

5. In einem Topf etwa 2 Suppenteller Wasser erwärmen. Hühnerboullion darin auflösen. 1 Löffel Miso Paste dazugeben und rühren, bis es sich aufgelöst hat. Immer mal wieder abschmecken und eventuell mehr Miso dazu geben. Es sollte leicht säuerlich schmecken.

6. 2 tiefe Schalen nehmen (z.B. kleine Salatschalen) und die Nudeln abtropfen und darauf aufteilen. Ein viertel des Gemüses in je eine Schüssel geben, darauf das Fleisch und darauf den Rest des Gemüses. Das Ei kann entweder halbiert werden oder im Ganzen auf dem Gemüse platziert werden.

7. Die Miso-Suppe darüber geben und genießen :3
Es empfiehlt sich Stäbchen oder Gabeln zu benutzen, die Suppe wird geschlürft ;)

So könnte es aussehen:
ramen.jpg
ramen.jpg (66.91 KiB) 3088 mal betrachtet
Wir können nur gewinnen,
Auch wenn wir verlieren:
Denn wo wir auch sind
wird das Chaos regieren.
Benutzeravatar
Karolus Binsbach
Beiträge: 41
Registriert: 28.06.2022, 10:08

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Karolus Binsbach »

Mac n Cheese alla Karolus

125g Spirallis
125g Penne
50g Butter
Käse deiner Wahl
etwas Hartkäse (Parmesan z.b.)
80g Erbsen
ein halbes Glas Rotes Pesto
zwei Frühlingszwiebeln.

Du kochst die Teigwaren bis sie allDente sind.

Gibst sie zu den Erbsen, den Frühlingszwiebeln, dem Käse, der Butter und dem Pesto in die Pfanne und brätst sie an bis der Käse geschmolzen ist und sich gut in die Nudeln rühren lässt. - Dann nimmst die die Pfanne vom Herd, reibst den Hartkäse darüber und lässt es dir schmecken.

Bild
Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 513
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Tuokki Geneia »

Vielen Dank für deine Einsendung, welche köstlich aussieht.
Benutzeravatar
Laea
Beiträge: 120
Registriert: 05.10.2017, 20:03

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Laea »

Gemüselasagne

Die mit Abstand beste Lasagne, die ich je gegessen habe - und sie kommt gänzlich ohne Fleisch aus!


Zutaten (4 Personen):
- 1 Zwiebel
- 3 Möhren*
- 1 halbe Sellerieknolle*
- 1 Lauch*
- 200 g Schmand/Crème fraîche
- 250 g (oder mehr) geriebener Käse
- Lasagneplatten

- 2 Zehen (oder mehr) Knoblauch
- 500 ml passierte Tomaten
- 3 EL Tomatenmark
- Kräuter

Zubereitung:
Gemüse schälen und kleinschneiden und ca 5 Minuten anbraten.
Herd ausschalten und Schmand sowie ~1 Handvoll Käse auf das Gemüse geben und schmelzen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Knoblauch kleinschneiden und andünsten.
Mit Tomaten ablöschen und aufkochen lassen.
Tomatenmark einrühren und kurz köcheln lassen.
Kräuter kleinschneiden und in die Soße rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gemüsemasse, Lasagneplatten und Tomatensoße in der Reihenfolge in einer Auflaufform schichten und mit Käse bestreuen.
Bei ca 180°C für 30 Minuten backen.

Servieren und schmecken lassen~


*: Alternativ kann man auch vorgepacktes Suppengemüse nehmen
Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 513
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Tuokki Geneia »

Das klingt hervorragend. Vielen Dank für die Einsendung.
Benutzeravatar
Karolus Binsbach
Beiträge: 41
Registriert: 28.06.2022, 10:08

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Karolus Binsbach »

Bild
Bild

Kartoffel-Zwiebel-Käsesuppe

also ich hab für mega viele gekocht aber das kann man reduzieren.

2.5 Kilo Kartoffeln
4 Fleischzwiebeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Großer Lauch
350g Tomaten
1 Bund Suppengrün
1 kleiner Speisequark mit Tomaten Flavor
1 Frischkäse mit Tomaten Paprika Flavor
1 Packung geriebener Käse (Gauda in meinem Fall gehen auch andere milder oder würziger)
1 Bund Petersilie
1 Liter Frischmilch 3.5% Fett

Bild

- alles schön schälen, und klein schneiden.
- Kartoffeln in einem Extratopf kochen.
- Alles andere in einem großen Wok werfen und mit Butter anschwitzen.
- Danach mit ca 250 ml wasser köcheln lassen.
- Wenn die Kartoffeln gekocht sind und das Gemüßevolumen sich verkleinert hat alles in den selben Wok geben (Wasser vorher abgießen bei den Kartoffeln)
- Quark, Käse und Frischkäse dazu sowie die Milch dazugeben und mit einem Stabmixer gut pürieren.

Bild

- Petersilie drauf geben und servieren reicht für 10-15 Personen mit Nachschlag (je nach Schüssel oder Tellergröße)
Zuletzt geändert von Karolus Binsbach am 17.09.2022, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tuokki Geneia
Beiträge: 513
Registriert: 23.04.2011, 02:23

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Tuokki Geneia »

Vielen Dank für das schmackhafte aussehende Rezept
Benutzeravatar
Morgaine Sionnach
Beiträge: 256
Registriert: 29.05.2013, 08:29
Wohnort: Gwîndôr

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Morgaine Sionnach »

So, jetzt will ich euch mein neues Lieblingsgemüse vorstellen, den Spaghetti-Kürbis.

Spaghetti-Kürbisse sind spezielle Kürbisse mit besonders langen Fasern, die tatsächlich als Spaghetti-Ersatz genutzt werden können. Gerade gibt es die relativ viel zu kaufen, da es eine frühe Kürbisart ist.

Zubereitung:
Den Kürbis halbieren, die Kerne rauslöffeln und anschließend die Kürbishälfte in die Mikrowelle, ca 10 min bei 800-900 Watt. (Tipp: Kürbis umdrehen, sodass die aufgeschnittene Seite nach unten zeigt)
Währenddessen kann die Füllung vorbereitet werden, mehr dazu später. Wenn der Kürbis fertig ist, werden die Fasern mit einem Löffel herausnehmen und mit der Füllung vermischen.

Abgesehen davon gibt es verschiedene Varianten für die Füllung. Theoretisch ist alles möglich, was man mit normalen Spaghetti auch so anstellt. Hier sind zwei, die ich bereits ausprobiert habe:

1. Füllung aus Kirschtomaten (halbiert), Pilzen und Feta.
Bei dieser Variante wird die Füllung roh mit dem Kürbis vermengt, dazu etwas Öl und Gewürze. Anschließend kommt alles in eine Auflaufform oder zurück in die Kürbisschale und wird im Backofen noch etwa 15-20 min gebacken.

2. Die schnelle Variante:
Tomatensauce Arrabiata (oder auch ohne Arrabiata^^) machen, die Kürbisfasern am Ende einfach noch mit in der Pfanne wenden, damit die Sauce überall hin kommt. Der Kürbis ist bereits gar, wenn die Fasern problemlos herausgelöffelt werden können, deswegen muss er eigentlich nicht noch einmal in den Ofen wie bei Variante 1.
Alle Klarheiten beseitigt? Dann ist ja gut.
~~~~~
Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein.
Benutzeravatar
Laea
Beiträge: 120
Registriert: 05.10.2017, 20:03

Re: Rezeptideen - Hauptspeisen

Beitrag von Laea »

Ein wunderbares Rezept aus Silbertal:

Marruths (vegan)

Zutaten:
- 1 Zwiebel
- 1 Kartoffel
- 2 Karotten
- 200 g Weißkohl
- 2 Blätterteig
- gehackter Thymian
- gehackter Dill
- Sojasoße
- Öl
- Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Gemüse und Weißkohl kleinschneiden und in einer Schüssel mit Öl und etwas Salz würzen und vermischen.
Die Mischung auf einem Backblech verteilen und für 25 - 30 Minuten bei 200°C im Backofen rösten.
Fertiges Gemüse zurück in die Schüssel geben, mit Thymian, Dill, Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen.
Blätterteig ausbreiten, mit Thymian bestreuen und festdrücken. Teig umdrehen und Kreise (10 cm Durchmesser) ausstechen.
In die Kreise Gemüsemischung geben, zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken.
Marruths 25 Minuten lang bei 200°C backen (Optional mit einer Mischung aus Ei und Wasser bestreichen).
Heiß servieren und bei guter, elbischer Musik genießen.
Antworten